Austrian Mountain News

Über Gletscher und Grenzen – Transhumanz in den Alpen

Über Gletscher und Grenzen - Die ahrtausendealte Tradition der Transhumanz in den Alpen

Über Gletscher und Grenzen – Die ahrtausendealte Tradition der Transhumanz in den Alpen

Mauro Gamicorti und Anja Salzer beschreiben in ihrem Werk „Über Gletscher und Grenzen“ auf eindrucksvolle Weise wie die jahrtausendealte Tradition der Transhumanz in den Alpen aufrechterhalten wird. Über Gletscher und Grenzen treiben die Südtiroler Bauern, Hirten und freiwillige Helfer die Schafe, Rinder, Ziegen und Pferde in die fruchtbaren Weidegebiete in der Schweiz und in Österreich. Diese jahrtausendealte Form der Weidewirtschaft wird „Transhumanz“ genannt.

Der bergbegeisterte Fotograf Mauro Gambicorti hat Hirten und Herden auf ihren langen und beschwerlichen Wegen begleitet. In über 450 beeindruckenden Bildern hält er die außergewöhnlichen Reisen der Menschen mit ihren Tieren fest.

Die Bilder zeigen auf eindrucksvolle Weise die schwierigen und herausfordernden Wege von Südtirol in die Schweiz und nach Österreich und wieder zurück. Steile Abgründe, Wind, Wetter, Eis und Schnee – Jahr für Jahr gehen die Hirten für ihre Herden diese Risiken ein. Alles, um den Tieren artgerechte Haltung zuteil werden zu lassen.

Mit einleitenden Texten der Kulturanthropologin Anja Salzer.

Weitere Information zu dem Werk findet ihr auf der Produktseite des Edition Raetia Verlages

Eine Kurzrezension von Cathrien Czurda

Bitte Teilen!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *